Kostenloses WLAN bei McDonalds USA

EnterpriseManagementMobileProjekteService-ProviderWorkspaceZubehör

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, will McDonalds seinen Kunden in den USA einen kostenlosen, unbegrenzten Internetzugang per WLAN zur Verfügung stellen. Ab Mitte Januar soll die bisherige Gebühr von 2,95 Dollar (2 Euro) für die Nutzung von WLAN-Hotspots in 11.000 der 14.000 US-Filialen der Schnellrestaurantkette wegfallen.

McDonalds bietet die drahtlosen Internetzugänge in Zusammenarbeit mit AT&T an. Zu finanziellen Details der Abmachung oder den bisherigen Einnahmen machte McDonalds-CIO David Grooms in einem Interview mit dem WSJ keine Angaben.

Mit den kostenlosen Internetzugängen will McDonalds seine Kunden dazu bewegen, mehr Zeit in den Restaurants zu verbringen. Das Angebot sei Teil einer Entwicklung des Unternehmens hin zu einem Ort, an dem Kunden ihre Freizeit verbringen sollen, statt einfach nur einen Hamburger zu kaufen, hieß es.

McDonalds unterhält nach eigenen Angaben rund ein Sechstel aller WLAN-Hotspots in den USA. Das ab Januar kostenlose Angebot verstärkt auch die Konkurrenz zu Kaffeehausketten wie Starbucks, die aktuell 3,99 Dollar für zwei Stunden Internetnutzung per WLAN-Hotspot berechnet. Hierzulande betreibt McDonalds in seinen Restaurants WLAN-Hotspots von T-Mobile. In der ersten Stunde ist die Nutzung kostenlos, danach erhebt T-Mobile Gebühren.