30 Prozent ohne Weihnachtsgeld

Management

Aufgrund der Wirtschaftskrise und der schlechten wirtschaftlichen Lage zahlreicher Unternehmen verzichten immer mehr Firmen und Institutionen auf die Auszahlung von Weihnachtsgeld. Betroffen davon sind in diesem Jahr hochgerechnet erstmals rund 1,8 Millionen Arbeitnehmer, die 2009 anders als im Vorjahr kein Weihnachtsgeld mehr erhalten.

Dies ergab eine Umfrage der Leipziger s+p Software und Consulting AG unter 354 Personalchefs in deutschen Unternehmen und Institutionen. Demnach gaben in diesem Jahr nur noch 70 Prozent der Befragten an, ihren Mitarbeitern einen Weihnachtsbonus überweisen zu wollen. Im Vergleich zu 2008 sind dies 5 Prozent – oder hochgerechnet auf die Summe aller deutschen Betriebe rund 181.000 Unternehmen – weniger.

Spitzenreiter unter den Arbeitgebern, die auch im Krisenjahr 2009 Weihnachtszulagen zahlen, ist nach diesen Angaben der öffentliche Dienst: 86 Prozent der Personalchefs aus diesem Bereich erklärten, dass auch 2009 Weihnachtsgeld gezahlt wird, gefolgt von der Industrie (69 Prozent), dem Handel (61 Prozent) und dem Dienstleistungsbereich (57 Prozent).

Bei der Höhe des Weihnachtsgelds äußerten branchenübergreifend 78 Prozent, dass der Weihnachtsbonus gleich hoch bleibt. 10 Prozent der Befragten nehmen sogar eine Erhöhung vor. Die restlichen 12 Prozent der Arbeitgeber kürzen beim Weihnachtsgeld.