Soziale Netzwerke schaden der Produktivität

EnterpriseManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Für diese Untersuchung hat die indische Industrievereinigung Associated Chambers of Commerce and Industry (Assocham) 4.000 Angestellte befragt. Im Schnitt, so das Ergebnis der Studie, verbrächten Büroangestellte eine Stunde mit Seiten wie Facebook. Das bedeute eine Produktivitätseinbuße von etwa 12,5 Prozent.

Viele Hersteller und auch zahlreiche Beratungsunternehmen sehen in den neuen Kommunikationsformen die soziale Netze bieten, einen Produktivitätsgewinn. Durch die synchrone Kommunikation ließen sich Prozesse beschleunigen und bei Teamarbeiten schnellere Ergebnisse erzielen.

Die indische Assocham hat dazu eine andere Meinung: “Knapp 12,5 Prozent der menschlichen Arbeitskraft in einem Unternehmen werden Tag für Tag verschwendet, indem die Angestellten während ihrer Arbeitszeit soziale Netze aufsuchen.” Daher hätten auch zahlreiche IT-Unternehmen bereits den Gebrauch solcher Seiten mit einer Software beschränkt.

Knapp jeder Zweite loggte sich laut Befragung während der Arbeitszeit bei Facebook ein. Jeder Vierte gestaltete sein Profil auf Facebook oder einer anderen Plattform vollständig während der Arbeitszeit. Und 83 Prozent der Befragten sahen auch nichts Verwerfliches daran, während der Arbeitszeit ihre privaten Accounts zu pflegen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen