LED und OLED auf dem Vormarsch

Management

Marktforscher prognostizieren Leuchtdioden (LED) und organischen LED (OLED) bis zum Jahr 2012 eine Verdreifachung des jährlichen Marktvolumens – auf fast 13 Milliarden Euro. Da LED und OLED klein, von langer Lebensdauer und sehr energieeffizient sind, werden diese Technologien neue Anwendungen und Märkte erschließen.

LED sind als Hintergrundbeleuchtung von Mobiltelefonen und Fernsehern sowie in Autos bereits etabliert. Nach Meinung von Experten dürften auch in der Außenbeleuchtung mehr Leuchtdioden zum Einsatz kommen, etwa in der Straßenbeleuchtung. “Bereits heute machen wir etwa 15 Prozent unseres Umsatzes mit den neuen LED-Technologien”, sagt Martin Goetzeler, CEO von Osram. Lösungen wie der ‘Stern des Südens’ vor den Toren Münchens zeigten, welche Möglichkeiten die neuen Technologien bieten.

Die Siemens-Tochter Osram glaubt, dass sich LED-Austauschlampen als Glühlampenersatz zunehmend durchsetzen werden. Die Nachfrage nach den Austauschlampen werde durch sinkende Preise, technische Weiterentwicklungen und weltweite politische Bestrebungen zum Verbot ineffizienter Lampen getrieben, hieß es. Neue und etablierte Technologien wie Halogen- und Energiesparlampen würden noch lange Zeit parallel auf dem Markt existieren.