Online-Banking zur Mittagszeit sehr beliebt

EnterpriseManagementProjekteService-ProviderSicherheit

Der Sicherheitsexperte MessageLabs bietet einen Hosted Web Security Service an, mit dem täglich Millionen Internetzugriffe in Unternehmen blockiert werden. Nun hat der Sicherheitsexperte die Sperren bei mehreren tausend Kunden analysiert.

Es ging MessageLabs darum, Erkenntnisse über die Inhalte sowie den Zeitpunkt der Internetanfragen zu gewinnen. 99,95 Prozent aller URLs werden demnach aufgrund unternehmensinterner Regeln blockiert. Ein genauer Blick auf die Uhrzeiten, zu denen MessageLabs Intelligence den Zugang zu Internetseiten unterbindet, zeigt darüber hinaus: 87,4 Prozent der Sperren aus firmenpolitischen Gründen erfolgen zu den üblichen Arbeitszeiten zwischen acht Uhr morgens und sechs Uhr abends. Das bedeutet gleichzeitig: 12,6 Prozent der gefilterten Seitenaufrufe findet außerhalb der Bürozeiten statt.

Auch bei einzelnen Inhalten sind Muster zu erkennen: Die Mitarbeiter nutzen offenbar gerne ihre Mittagspause, um sich zu informieren. Websites der Kategorie “News” verzeichnen zur Mittagszeit einen sprunghaften Anstieg an Zugriffen. 52 Prozent aller unterbrochenen News-Anfragen fallen gegen zwölf Uhr an.

Eine weitere Tätigkeit, die als Mittagspausenfüller sehr beliebt ist, ist das Online-Banking. Anwender nutzen die Auszeit, um ihre Konten zu überprüfen. Daher ist mittags auch eine Vielzahl an Betrugsversuchen zu verzeichnen: 44 Prozent aller Phishing-Websites werden während der Mittagspause blockiert. Einkaufen im Internet ist dagegen um die Mittagszeit weniger populär. Die Zugriffssperren bei Shopping-Seiten erreichen erst zwischen drei und sechs Uhr nachmittags ihren Höhepunkt.