Palm präsentiert überarbeitete Smartphone-Reihe

EnterpriseManagementMobile

Der Handyhersteller Palm hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas neue Versionen seiner beiden WebOS-Smartphones vorgestellt. Ab 25. Januar sind ‘Pre Plus’ und ‘Pixi Plus’ zunächst in den USA beim Mobilfunkprovider Verizon Wireless erhältlich.

Die Vorgängerversion des Smartphones hatte Palm noch exklusiv über Sprint vertrieben. Das Pre Plus verfügt nun über 16 statt 8 Gigabyte Speicher. Für Nutzerdaten stehen 15 Gigabyte zur Verfügung. Die Plus-Version des Pixi ist mit WLAN sowie auswechselbarem Gehäusedeckel in den Farben Pink, Blau, Grün, Orange und Schwarz ausgestattet.

In Zusammenarbeit mit Verizon bietet Palm auch eine “Palm mobile Hotspot” genannte Software an. Sie erweitert die neuen Smartphones um eine WLAN-Router-Funktion, die bis zu fünf weitere WLAN-fähige Geräte mit dem mobilen Internet verbindet. Die Anwendung steht allerdings nur Kunden von Verizon Wireless zur Verfügung.

Darüber hinaus hat der Handyhersteller in Las Vegas eine neue Funktion von WebOS demonstriert. Nutzer der neuen Palm-Handys können künftig Videos aufnehmen, bearbeiten und direkt im Internet veröffentlichen. Das Feature will Palm über ein kostenloses Softwareupdate bereitstellen.

Palm Pre Plus
Die beiden Palm-Handys Pre Plus (links) und Pixi Plus (rechts) sollen im Januar auf den US-Markt kommen, ein Liefertermin für Europa steht aber noch nicht fest.
Foto: Palm