RC von Firefox 3.6 vorgestellt

Management

Höhere Geschwindigkeit und kürzere Antwortzeiten verspricht der Code des Release Candidate der Version 3.6. Das neue Firefox-Modell basiert auf der Rendering-Engine Gecko 1.9.2, die laut Mozilla Verbesserungen für Nutzer sowie Entwickler von Websites und Add-ons bietet.

Gecko 1.9.2 ist für den Einsatz auf mobile Betriebssystemen wie Windows CE und Maemo optimiert und kommt auch in Firefox Mobile zum Einsatz.

Zudem soll der Browser stabiler, leistungsfähiger und sicherer sein als die Vorgängerversionen. Laut Mozilla haben die Entwickler über 70 Fehler behoben.

Neu ist die Möglichkeit, Skripte asynchron auszuführen, so können Websites schneller aufgerufen werden. Aber auch bei der Integration von Software von unabhängigen Herstellern hat Mozilla nachgebessert.

Der Release Candidate steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Er kann in 70 Sprachen heruntergeladen werden und eignet sich laut der Mozilla Foundation auch für den Einsatz auf Produktivsystemen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen