Info-Portal für die neuen Gesetze bei Lohn und Gehalt

Management

Seit dem 1.1.2010 gilt die elektronische Meldepflicht für Lohn- und Gehaltsdaten (ELENA-Verfahrensgesetz). In dem Online-Portal ‘gehaltsabrechnung.de’ können sich Kleinunternehmen und Selbständige kostenlos über Lohn-, Gehalts- und Personalthemen informieren.

Heutzutage bekommt jeder Arbeitnehmer eine aufwändige schriftliche Lohn- oder Gehaltsabrechnung, die neben dem Brutto- und Nettolohn auch sämtliche Abgaben, Steuern oder Sozialversicherungsbeiträge auflistet. Um Kleinunternehmen und Selbstständigen alle Fragen rund um die Themen Lohn, Gehalt und Personal zu beantworten und ihnen bei der Erstellung von Gehaltsabrechnungen unter die Arme zu greifen, gibt es nun das neue Online-Informationsportal der Sage Software GmbH.

Das Portal adressiert Kleinunternehmen, Selbstständige und Existenzgründer mit 1 bis 20 Mitarbeitern. Gerade diese Firmen, die keine eigene Personalabteilung haben und vielfach nicht über das nötige personalwirtschaftliche Know-how verfügen, stehen bei der monatlichen Abrechnung der Mitarbeitergehälter immer wieder vor zahlreichen Hürden, die das neue Themen-Portal von Sage zu nehmen hilft.

Auf gehaltsabrechnung.de bekommen Unternehmen nun alle wichtigen Fakten, tagesaktuelle Neuerungen bei Gesetzen und Vorgaben sowie Trends der Lohn- und Personalarbeit auf einen Blick: So erhalten Besucher detaillierte Informationen über das ELENA-Verfahrensgesetz (Elektronischer Entgeltnachweis), das Anfang 2010 in Kraft getreten ist. Ab diesem Datum müssen Arbeitgeber monatlich die Entgeltdaten ihrer Beschäftigten elektronisch an die zentrale Speicherstelle übermitteln, wodurch bis 2012 die papiergebundenen Bescheinigungen der Arbeitgeber durch einen elektronischen Entgeltnachweis ersetzt und so Bürokratiekosten und der Verwaltungsaufwand gesenkt werden sollen. Unter der Adresse elena2010.de Informiert Sage über das neue Meldeverfahren.

Darüber hinaus finden die Lohnverantwortlichen auf dem Informationsportal kostenlose Musterverträge oder Checklisten, die die Erstellung einer Abrechnung beschleunigen, vereinfachen und vor allem auch für den korrekten Inhalt sorgen. Zudem gibt es einen kostenlosen Lohnrechner, mit dessen Hilfe eine fachlich korrekte Abrechnung angezeigt werden kann.

Zusätzlich haben Besucher der Webseite die Möglichkeit, sich in einem Forum auszutauschen: Anstatt den Rat eines zwar professionellen, aber oftmals auch teuren Dienstleisters wie beispielsweise eines Steuerberaters oder Lohnbüros einzuholen, können so viele Fragen und Unklarheiten schnell und gratis beseitigt werden. Individuelle Fragen zu Themen des Mutterschaftsgeldes, der Kurzarbeit und des Kindergeldes werden in einem Forum diskutiert, ebenso Fragen nach der zu wählenden Steuerklasse oder Lohnsteuerabzügen beantwortet.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen