Kommt das nächste iPhone schon im April?

EnterpriseManagementMobile

Es ist wenig überraschend, dass pünktlich zum Jahresstart erste Gerüchte zur neuen iPhone-Generation auftauchen. Schließlich wird auch 2010 ein neues Modell bringen und es ist nie zu früh, über Einzelheiten zu spekulieren. Interessant ist vor allem ein Detail aus der jüngsten Gerüchteküche: Das neue iPhone könnte bereits im April auf den Markt kommen.

Das zumindest schreibt die koreanische Tageszeitung Korea Times, die auch weitere Details erfahren haben will. Demnach kommt das iPhone-Modell in der vierten Generation mit einem OLED-Bildschirm und einem auswechselbaren Akku. Zudem sorge ein Dual-Core-Prozessor für mehr Rechenleistung.

Zuvor hatte bereits die französische Wirtschaftszeitung Challenges berichtet, dass die neue iPhone-Generation im Mai präsentiert wird. Als Grund für den vorgezogenen Start nennen beide Berichte den wachsenden Konkurrenzdruck durch Android. Das Nexus One ist dabei nur die Spitze eines Smartphone-Eisbergs, der wohl zum Mobile World Congress Mitte Februar in Barcelona erneut um weitere Android-Modelle anwachsen dürfte.

Fotogalerie: Der Startschuss für das Nexus One

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Bereits Ende Oktober 2009 waren erste Gerüchte über die kommende iPhone-Generation aufgetaucht. Demnach soll das iPhone 4G mit dem Netzstandard LTE ausgestattet sein und im Sommer 2010 vorgestellt werden. Weiteren Berichten zufolge soll Apple für das neue iPhone-Modell Fünf-Megapixel-Sensoren bestellt haben. Angeblich befindet sich das Handy bereits im Testbetrieb und soll mit dem performanten WLAN-Standard 802.11n ausgestattet sein.