Google lässt Nexus-One-Kunden im Regen stehen

EnterpriseManagementMobile

Für das Nexus One fehlt eine Telefon-Hotline, die Anwender bei Problemen mit dem neuen Smartphone schnell unterstützt. Google bietet lediglich Support per Mail und auf Antworten müssen Anwender mitunter lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Die Beschwerden der Anwender häufen sich und verärgerte Kunden machen ihrem Ärger Luft in verschieden Hilfeforen. Erste Nexus-User haben sogar ihren Neukauf wieder zurückgeschickt.

Damit könnte sich Google ein Problem mit dem Nexus einhandeln. Denn gerade die Erfahrungen der ersten Anwender können den Erfolg eines Produkts über Mundpropaganda mitbestimmen. Ein verärgerter Kunde kann da großen Schaden anrichten.

Offenbar waren sich die Google-Experten ihrer Sache sehr sicher und gingen nicht davon aus, dass es mit der neuen Plattform Probleme geben könnte. Für Google wäre es deshalb ratsam, den Support an einen spezialisierten Dienstleister auszulagern, glauben Experten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen