Zehn praktische Chrome-Erweiterungen

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Noch sind es zwar nicht ganz so viele wie für den Firefox, doch es kommen wöchentlich neue Extensions für Chrome hinzu. Diese Erweiterungen macht ein Framework für Chrome möglich, auf das Entwickler ihre Extensions schreiben können.

Einige Erweiterungen, auch einige der hier vorgestellten, gibt es zudem in ähnlicher Form oder als andere Version auch für den Firefox. Diese Extensions laufen jedoch nicht auf der aktuellen Vollversion, sondern lediglich mit der neuen Beta von Chrome.

In unserer Liste, die keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, wollen wir in einer Bilderstrecke die Erweiterungen Google Mail Checker Plus, XMarks, Flashblock, Shareaholic, Forecastfox Weather, Tab Menu, Session Manager, WOT (Web of Trust), iMacros, Remember the Milk vorstellen.

Fotogalerie: 10 coole Chrome-Extensions

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Noch immer führt der Firefox mit einem Marktanteil von 24,6 Prozent die Alternativen zum Internet Explorer (63 Prozent) an (Quelle Netapplications, Dezember 2009). Allerdings hat der noch junge Chrome mit 4,6 Prozent Marktanteil einen fulminanten Start hingelegt und ist damit etwa gleichauf mit dem Apple-Browser Safari.

Fotogalerie: Google geht mit Chrome OS eigene Wege

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen