iPad läuft auch mit Windows 7

CloudEnterpriseMobileSoftwareVirtualisierung

Der Anbieter Citrix will mit einer virtuellen ‘Installation’ auf Apples iPad auch Windows 7 zum Laufen bringen.

In einem Blog erklärt Chris Fleck, Vice President für Community und Solutions Development bei Citrix, dass Unternehmen, die entweder XenDesktop oder XenApps lizenziert haben, auf dem iPad auch mit Windows 7 arbeiten können.

“Es zeigt sich, dass das 9,7-Zoll-Display des iPad mit einer Auflösung von 1024 mal 768 Pixel sich hervorragend für eine virtuelle Desktop-Infrastruktur mit XenDesktop eignet”, so Fleck in seinem Blog.

Bitkom
Ungewohnter Anblick: Windows 7 auf dem iPad. Hier wurde der iPad-Emulator des iPad-SDKs verwendet, um das virtuelle Windows 7 auf dem Tablet darzustellen. Um mit Windows auf dem iPad arbeiten zu können, muss man allerdings Citrix-Kunde sein.
Foto: Citrix

Windows werde “unmodifiziert und sicher im Datenzenter arbeiten”. Und es gibt sogar einen Pluspunkt, den es bei Apples Betriebssystem nicht gibt: Der Nutzer kann sogar mehrere Programme gleichzeitig auf dem iPad nutzen.

Dabei installiert Citrix Windows 7 nicht auf dem Gerät sondern streamt lediglich die Nutzeroberfläche an das iPad, auf dem nach wie vor das Apple-Betriebssystem installiert ist.

Fleck: “Das iPad scheint ein idealer End-Gerät zu sein, das Arbeiten von jedem Ort aus erlaubt. Und die IT kann ohne Sorgen virtuelle Desktops und Apps ausliefern.”

Fotogalerie: Warten auf das Apple-Tablet

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen