Neuer Hersteller fürs iPhone

EnterpriseManagementMobile

Derzeit unterhält Apple einen Vertrag mit Foxconn. Wie die taiwanische DigiTimes berichtet soll sich Apple aber für die nächste Generation des Smartphones noch einen Hersteller ins Boot holen. Das neue iPhone soll dann im Sommer auf den Markt kommen.

Pegatron soll aber Foxconn nicht ablösen, sondern offenbar deren Kapazitäten verstärken. Von Pegatron gibt es derzeit keine Stellungnahme. Jedoch hatte der Hersteller im Vorfeld darüber informiert, dass man 2010 erhebliches Wachstum bei Handsets erwarte.

Neben Handys und Handsets stellt Pegatron auch LDC-Fernseher her und wird auch als möglicher Hersteller für das Microsoft-Projekt Natal, einem Bewegungssensor für die Xbox gehandelt.

Bereits im zurückliegenden Herbst wurde Pegatron als möglicher iPhone-Hersteller genannt. Damals war die Rede von einem Welt-Telefon, das sowohl CDMA- als auch GSM-Standards unterstützen sollte.

Radiant Opto-Electronics aus Taiwan wird laut dem DigiTimes-Bericht 300.000 LEDs für die Hintergrundbeleuchtungen der iPads liefern. Das Gerät kommt Ende März für rund 500 Dollar auf den Markt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen