TK-Unternehmen kehren zur CeBIT zurück

EnterpriseManagementNetzwerkeSpecialsTelekommunikation

Ericsson, Eutelsat, Motorola und Siemens Enterprise Communications kehren nach einer CeBIT-Absenz auf die Messe zurück. Das teilte der Branchenverband Bitkom mit. Die Unternehmen stellen demnach auf der ‘Bitkom Broadband World’ aus.

Diese Messe in der Messe zum Thema Breitband richtet der Bitkom zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erstmals auf der CeBIT aus. Kooperationspartner sind der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag und die Deutsche Messe AG.

Auf insgesamt 2000 Quadratmetern zeigen rund 25 Unternehmen und Organisationen ihre Produkte und Lösungen. Weitere Aussteller sind unter anderem Alcatel-Lucent, Deutsche Telekom, Nokia Siemens Networks, Versatel und Vodafone. Zugesagt haben auch ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber, ASTRA Broadband Services, Breitbandinitiativen aus mehreren Bundesländern, BREKO, ELCON Systemtechnik, Fraunhofer HHI, GasLINE, Konext, Lancom Systems, VATM und VideoWeb.

“Die CeBIT ist die Plattform, um Kunden aller Ebenen zu treffen – vom CEO-Level bis zum mittleren Management”, sagte Martina Grüger-Bühs, Leiterin Communications Germany bei Alcatel-Lucent Deutschland. “Die Kunden wissen sehr genau, was sie wollen und kommen zielgerichtet auf uns zu. Viele Besucher sind auf Einladung hier und haben ihre Termine bereits im Vorfeld mit uns gemacht.”

Die Bitkom Broadband World in Halle 13 richtet sich an Kommunen, Planer, Hersteller, Netzbetreiber, Anwender und Politik. Gezeigt und diskutiert werden Lösungskonzepte, Technologien, Anwendungen und Fördermöglichkeiten für Kommunen. Ergänzt wird die Sonderausstellung durch Veranstaltungen, Vorträge, Präsentationen sowie Führungen.

Einer der Höhepunkte soll der Breitband-Gipfel der deutschen Breitbandinitiative am 2. März sein, der von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) und Bitkom-Präsident Professor Dr. August-Wilhelm Scheer eröffnet wird. Die Bundesregierung hat sich mit der Breitbandstrategie ehrgeizige Ziele gesetzt: Ende 2010 soll für jeden deutschen Haushalt ein Internetzugang mit mindestens 1 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. 2014 sollen 75 Prozent der Haushalte auf mindestens 50 Mbit/s zugreifen können.

Fotogalerie: Unter, hinter und über der CeBIT

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten