Der Open-Source-Fahrplan für die CeBIT

EnterpriseManagementOpen SourceSoftwareSpecials

Auf der CeBIT Open Source werden vom 2. bis 6. März in Hannover freie, nicht-kommerzielle Software-Projekte ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Die Keynote am Eröffnungstag der CeBIT hält der erste Open-Source-Professor Deutschlands, Professor Dr. Dirk Riehle, mit dem Titel “Open Source – A new Software Developer Career”.

Fotogalerie: Der erste deutsche Open-Source-Professor

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Ein weiterer Programmhöhepunkt soll die Keynote von Jim Zemlin sein, dem Leiter der Linux Foundation. Die Stiftung hinter dem freien Betriebssystem ist aktueller Arbeitgeber von Linux-Begründer Linus Torvalds. Zemlin wird am Donnerstag, 4. März, zum Thema “All Things Linux” sprechen.

Für großen Andrang im Open Source Forum in Halle 2 wird auch Klaus Knopper, der Erfinder der Linux-Distribution Knoppix sorgen, der täglich die brandneue CeBIT-Version 6.3 seines Betriebssystems vorstellen wird.

Unter den Sprechern ist auch Karsten Gerloff, Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE), mit einem Vortrag zum Thema Interoperabilität. Weitere Schwerpunktthemen der Open-Source-Experten sind Cloud Computing, Security, Web 2.0, Mobility und Desktop.

Neben dem klassischen Ausstellerbereich mit Unternehmen sind auf der CeBIT Open Source 2010 auch freie, nicht-kommerzielle Projekte vertreten, die ihre Arbeit in der Project Lounge in Halle 2 vorstellen.