Einstein-Biograph soll über Steve Jobs schreiben

EnterpriseJobsManagement

Zahlreiche Autoren habe in den vergangenen Jahren versucht die einmalige Geschichte des Steve Jobs zu erzählen. Alle scheiterten an einem kleinen aber wichtigen Detail: Die Unterstützung von der kapriziösen IT-Legende selbst. Doch wie es scheint, hat Steve Jobs jetzt einen Autor seines Vertrauens gefunden.

Nach einem Bericht der New York Times soll es bald die erste autorisierte Biographie über den Apple-Chef geben. Der Autor ist demnach Walter Isaacson, früherer Redaktionsleiter des Time Magazine. Das Blatt beruft sich dabei auf zwei Personen, die mit dem Projekt vertraut sind.

Steve Jobs
Steve Jobs gewährt erstmals Einblicke in sein bewegtes Leben.
Foto: CBS Interactive

Das Buch soll sich derzeit in einer frühen Planungsphase befinden und das gesamte Leben von Jobs abdecken. Angefangen bei seinen ersten unternehmerischen Versuchen im Silicon Valley bis hin zu seiner erfolgreichen Zeit bei Apple, in der er für revolutionäre Produkte wie den iPod und das iPhone sorgte. Angeblich soll Jobs Isaacson bereits Einblicke in sein Elternhaus gewährt haben.

Isaacson ist derzeit der Chef des Aspen Institute, einer Nonprofit-Bildungsorganisation. Er ist Autor der bekannten Biografien “Einstein: His Life and Universe” und “Benjamin Franklin: An American Life.” Prominentere Gesellschaft für seine Lebensgeschichte kann sich selbst Steve Jobs kaum wünschen.