Toshiba stellt 2,5-Zoll-Enterprise-Festplatte mit 600 GByte vor

Data & StorageEnterpriseNetzwerkeStorage

Die Toshiba Storage Device Division hat eine Festplatte im 2,5-Zoll-Format mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 10.025 rpm, einer 6-GBit/s-SAS-Schnittstelle und einer Speicherkapazität von 600 GByte angekündigt.

Die neue Festplatte ‘MBF2600RC’ sei speziell im Hinblick auf die Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen an Enterprise-HDDs entwickelt worden. Mögliche Einsatzfelder seien Midrange-, Blade- oder Rackserver sowie Storage-Arrays.

Toshiba führt die Festplatte als Alternative zu vergleichbaren 3,5-Zoll-HDDs ins Feld, die in Enterprise-Umgebungen weit verbreitet sind. Das 2,5-Zoll-Laufwerk biete im Vergleich zu traditionellen Enterprise-HDDs eine bessere Energieeffizienz – eine Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 28 Prozent sei möglich. Außerdem werde dadurch der Kühlungsbedarf gesenkt.

Ausgewählte Modelle der MBF2xxxRC-Serie (MBF2xxxRE) sind optional mit einer Festplattenverschlüsselung verfügbar, das der Spezifikation Enterprise Security Subsystem Class der Trusted Computing Group (TCG) entspricht. Zu den weiteren Modellen der MBF2xxxRC-Serie gehören die MBF2300RC mit 300 und MBF2450RC mit 450 GByte.

“Die Datenmengen nehmen heute dramatisch zu. Unternehmen stehen unter dem Druck, sie fehlerfrei, sicher und kostengünstig zu speichern. Deshalb ist es unabdingbar, dass HDD-Anbieter erstklassige Lösungen entwickeln, die diese Storage-Anforderungen zuverlässig erfüllen”, so Martin Larsson, Vice President der Toshiba Europe Storage Device Division. Laut einer Untersuchung von IDC hat die Menge digitaler Informationen im Jahr 2008 um 73 Prozent zugenommen – auf eine weltweite Gesamtkapazität von geschätzten 487 Milliarden GByte.