Rasend schnell: UMTS im Audi A5

BrowserEnterpriseManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderWorkspace

Qualcomm und Audi bringen gemeinsam die Datenautobahn auf die echte Autobahn. Durch die Kooperation der beiden Unternehmen wird Audis Mobile Media Interface (MMI) inklusive Navigationssystem von Qualcomm mit der 3G-Technologie versorgt.

Im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) gab Qualcomm vergangene Woche eine Kooperation mit der VW-Tochter Audi bekannt. Alle A8-Modelle, die in diesem Jahr auf den Markt kommen, sollen mit der 3G-Technologie von Qualcomm ausgestattet sein. Über Audis Mobile Media Interface (MMI) sind dann unterschiedliche Funktionen per Internet abrufbar, wie zum Beispiel akuelle Nachrichten, Wetter-, und Stauinformationen. Für die Navigation wird Google Earth integriert. Dadurch wird eine Kombination von Satellitenbildern mit einer Straßenkarte möglich.

Auf dem MWC zeigten Audi und Qualcomm ein A5 Cabrio mit dem System MMI Plus und anderen Features eines vernetzten Autos.

Die in den Fahrzeugen integrierte 3G-Technik soll nicht nur verbesserte Navigationsfunktionen bieten, sondern Mitfahrer können vom Fahrzeug aus auch eine Internetverbindung via Wi-Fi herstellen. Sehr praktisch würde sich dieser integrierte Wi-Fi Hotspot auch in Taxis machen, denn dann könnten Geschäftsmänner jederzeit problemlos mit ihren Laptops oder anderen mobilen Geräten ins World Wide Web einwählen.

Fotogalerie: Bummel über den Mobile World Congress

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten