Iron Mountain übernimmt Mimosa

E-GovernmentEnterpriseManagementNetzwerkeRegulierungÜbernahme

Iron Mountain, Anbieter von Information Management Services, hat den in Santa Clara, Kalifornien, ansässigen Archivierungsspezialisten Mimosa übernommen. Die Übernahmesumme beläuft sich nach Angaben der Unternehmen auf etwa 112 Millionen Dollar in bar.

Mimosa verfügt über die lokale Archivierungsplattform NearPoint und rund 1000 Firmenkunden. Damit und plus den bestehenden Angeboten verfügt Iron Mountain über die Fähigkeit, Daten nun sowohl vor Ort, also innerhalb der Firewall des Kunden, als auch in der Cloud zu archivieren und zu verwalten.

Das Mimosa-Team wird in Iron Mountain Digital integriert, der Präsident und CEO von Mimosa Systems, T. M. Ravi, die Funktion des Chief Marketing Officer für Iron Mountain Digital übernehmen. Damit habe er die Verantwortung für das gesamte Marketing inne und soll auch bei der Planung und Umsetzung der Strategie von Iron Mountain Digital mitwirken.

“Wir freuen uns sehr über die Akquisition von Mimosa Systems”, so Ramana Venkata, Präsident von Iron Mountain Digital, der Technologie-Unit von Iron Mountain. “Wir haben Mimosa übernommen, weil wir überzeugt sind, dass das Unternehmen die beste Archivierungstechnologie am Markt bietet.”

“Unternehmen sehen sich mit einer Flut von E-Mails und anderen benutzergenerierten Inhalten konfrontiert, die die Informationsspeicherung und -verwaltung zu einer komplexen, kostspieligen und risikoreichen Aufgabe machen”, kommentierte Arun Taneja, Gründer und Consulting Analyst der Taneja Group. “Dank dieser Übernahme wird die Position von Iron Mountain als Komplettanbieter von Lösungen für die Informationsverwaltung auf dem Markt gestärkt. Kunden genießen nun eine weitaus größere Flexibilität und können je nach Budget und Geschäftsstrategie entscheiden, ob sie ihre Daten im eigenen Unternehmen oder in der Cloud speichern und verwalten möchten.”