Citrix virtualisiert das Netzwerk

CloudEnterpriseNetzwerkeServerVirtualisierung

Mit dem Branch Repeater VPX und dem Access Gateway VPX stellt Citrix Systems zwei neue virtualisierte Netzwerk-Lösungen vor.

Damit können Anwender auch auf virtualisierten Servern Netzwerk-Funktionen bereit stellen. Der Branch Repeater VPX optimiert Wide Area Networks (WAN) über die sich die Anwendungs- und Desktop-Bereitstellung in weltweit verteilten Niederlassungen beschleunigen lässt.

Das Access Gateway VPX sorgt hingegen für sicheren Zugriff auf zentral bereitgestellte Anwendungen und Desktops – unabhängig von wo sich ein Benutzer anmeldet. Damit ergänzen die beiden Lösungen den bereits im vergangenen Oktober vorgestellten Citrix Systems NetScaler VPX zur Beschleunigung von Anwendungen und zum Load-Balancing.

Diese drei Lösungen können Anwender auf der bestehenden Infrastruktur betreiben. “Die Server-Virtualisierung ermöglicht Niederlassungen eine vollkommen neue Stufe der Konsolidierung”, so Joe Skorupa, Research Vice-President Networking and Communications Data Center, bei Gartner.

So können zum Beispiel in Filialen ohne Server dennoch anspruchsvolle Anwendungen unterhalten werden. Auch bei Cloud-Computing-Projekten können WAN Optimization Controller helfen, eine leistungsfähige Infrastruktur aufzubauen. Mobile Mitarbeiter oder Home Offices können auf dieser Weise mit Anwendungen versorgt werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen