‘Lanikai’ beflügelt Thunderbird

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Mozilla hat die erste Beta-Version des E-Mail-Client Thunderbird 3.1 mit dem Codenamen Lanikai fertiggestellt. Die Testversion steht ab sofort zum Download für Windows, Mac und Linux bereit.

Lanikai ist die erste Beta-Version von Thunderbird, welche Gecko 1.9.2 nutzt, die gleiche Engine, die auch bei Firefox 3.6 verwendet wird. Seit Version 3.0 bietet das Open-Source-Projekt unter anderem eine neue Tab-Ansicht sowie eine verbesserte Integration in Mac OS X. Mit Version 3.1 Beta 1 wurde die Upgrade-Funktion von Thunderbird 2 nach Version Thunderbird 3 verbessert und die Funktionalität bei der Auto-Vervollständigung, in der Tab-Verwaltung und beim Aktivitäts-Manager überarbeitet.

Außerdem wurde die Benutzeroberfläche angepasst, die Stabilität erhöht und der Speicherverbrauch reduziert. Die vollständige Liste der Bugfixes sind auf der Mozilla-Webseite aufgelistet.

Das Unternehmen weist jedoch darauf hin, dass die vorliegende Beta vorerst nur zu Testzwecken ausprobiert werden sollte. Einige der Features seien noch sehr experimentell und könnten zum Absturz der Software führen. Auch ein Datenverlust in Thunderbird-Profilen – Konfiguration, Präferenzen und heruntergeladene Mails ist bei der Beta-Version nicht ganz ausgeschlossen. Die finale Version von Thunderbird 3.1 wird voraussichtlich im Juni veröffentlicht.

Fotogalerie: Die Vollversion von Thunderbird 3

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten