Microsoft frischt Silverlight auf

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Während der Entwicklerkonferenz “MIX10” in Las Vegas hat Microsoft neue und verbesserte Technologien für Designer und Entwickler präsentiert. Diese können nun mit Hilfe von Silverlight und dem XNA Framework neuartige mobile Anwendungen und 3D-Spiele für die kürzlich vorgestellte Windows Phone 7 Series erstellen. So wurde der Release Candidate von Silverlight 4 und die Beta-Version von Expression Blend 4 vorgestellt.

Ab sofort ist der Download des Release Candidate (RC) für Silverlight 4 unter der Microsoft-Homepage verfügbar. Er bietet umfangreiche Funktionen für Unternehmensanwendungen, Lauffähigkeit außerhalb des Browsers und Tool-Support über Visual Studio und Expression Blend mit Sketchflow.

Zudem stellte Microsoft die Beta-Version von Expression Blend 4 vor. Das leistungsfähige Tool für Design- und Entwicklungsprozesse bietet neue Funktionen wie Pfad-Layout zur visuellen Erzeugung und Animierung innovativer Bedienkonzepte, ohne Code schreiben zu müssen. Es unterstützt auch Silverlight 4, .NET Framework 4 und Visual Studio 2010.

Weltweit ist Silverlight bereits auf fast 60 Prozent aller internetfähigen Geräte installiert. Dies entspricht einem Anstieg von knapp 15 Prozent in nur vier Monaten. Aufgrund der Vorteile von Silverlight, wie die einfache Verteilung der Anwendungen und Updates sowie leistungsfähige und intuitive grafische Benutzeroberflächen, setzen in Deutschland zahlreiche Unternehmen auf Silverlight bei der Erstellung von Inhalten und Geschäftsanwendungen für das firmeneigene Intranet, das Internet und die Cloud.

Fotogalerie: Erste Anwendungen für das Windows Phone 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten