Von Exchange auf Google Apps

EnterpriseManagementSoftware

Mit einem kleinen Tool will Google dem Konkurrenten Microsoft die Kunden abspenstig machen. Die sollen ihre Anwendungen über Google Apps laufen lassen, anstatt Exchange von Microsoft zu lizenzieren.

Das Tool ‘Google Apps Migration for Microsoft Exchange‘ unterstützt die Exchange-Versionen 2003 und 2007 und soll pro Stunde rund 200 Nutzer auf den Cloud-basierten Dienst von Google umziehen.

Die Software migriert Daten wie E-Mails, Kontakte und Termine, erklärte Chris Van der May, leitender Produktmanager von Google Apps.

Google will damit den Konkurrenzkampf mit Microsoft verstärken. Schließlich versucht Microsoft zusammen mit Yahoo im Bereich Internetsuche dem Marktführer Marktanteile abzuknüpfen. Mit ‘Apps’ wiederum versucht Google in Microsofts Domäne der Produktiv-Software Office vorzudringen.

Weltweit sollen inzwischen über 25 Millionen Nutzer das Onlineangebot von Google nutzen. Im Vergleich zu Microsoft ist das natürlich nur eine absolute Minderheit.

Mit ‘Apps Sync für Microsoft Outlook’ hat Google im vergangenen Jahr bereits ein ähnliches Tool vorgestellt. Mit Apps Sync für Outlook können Unternehmen ihren Anwendern ebenfalls über Google Apps ohne einen Exchange Server die Client-Software Outlook bereit stellen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen