Google macht einen Rückzieher

Management

Am 10. April will sich der Suchmaschinenriese aus China zurückziehen. Google verkündet kommenden Montag die Entscheidung. Dann sollen auch die Pläne für die chinesischen Mitarbeiter offengelegt werden. Von der Schließung ist angeblich nur die Suchmaschine Google.cn betroffen.

“Ich habe erfahren, dass Google den chinesischen Markt am 10. April verlassen will, aber diese Information wurde noch nicht offiziell bestätigt”, meldet die Zeitung China Business News und beruft sich dabei auf einen Mitarbeiter des Suchanbieters. Google wolle allerdings andere Geschäftsbereiche in China fortführen. Der Internetkonzern wollte den Bericht nicht kommentieren.

Zu Wochenbeginn hatte die chinesische Regierung den Geschäftspartnern von Google.cn dazu geraten, sich einen Alternativplan zurechtzulegen, für den Fall, dass Google China den Rücken kehrt. Am Mittwoch forderten 27 Werbepartner den Suchanbieter dazu auf, seine Pläne für das weitere Vorgehen in China offenzulegen. Sie fürchten um ihre Geschäfte, sollte sich der Suchanbieter tatsächlich aus China zurückziehen.

Nach der Entdeckung von Angriffen, die angeblich aus China kamen, hatte Google im Januar die Selbstzensur seiner Suchmaschine Google.cn gestoppt. Auf einer Konferenz in Abu Dhabi teilte Google-Chef Eric Schmidt vergangene Woche mit, dass die Verhandlungen mit der chinesischen Regierung kurz vor dem Abschluss stünden.