Der Arbeitskampf bei SIS

CIOEnterpriseProjekte

Seit dem 18. März ist die Katze aus dem Sack: Siemens streicht bei der IT-Tochter SIS 4200 Stellen. Das Schicksal von SIS bleibt jedoch ungewiss. silicon.de zeigt die Akteure in einer Bildergalerie.

Der Arbeitskampf bei SIS

Bild 1 von 10

00-ig
Christian Oecking (47) ist seit Dezember 2009 kommissarischer CEO von SIS. Er löste Christoph Kollatz ab, der sich nach Branchenberichten zu sehr auf das Geschäft mit Siemens konzentriert haben soll.