Amazon bringt Kindle auf das iPad

CloudEnterpriseMobileNetzwerkeServer

Mit der kostenlosen Kindle-App bekommen die Nutzer des iPads Zugang zu mehr als 450.000 E-Books, derzeit hauptsächlich in englischer Sprache. Zudem will Amazon auch für andere Tablet-PCs vergleichbare Kindle-Apps veröffentlichen.

Die App werde auch die Whispersync-Technologie unterstützen, die es derzeit schon in den PC-, Mac, iPhone und BlackBerry-Anwendungen des Kindle gibt. Die Software speichert damit die Seite, die der Nutzer zuletzt aufgeschlagen hat und startet das Buch dann an dieser Stelle. Das funktioniert auch über mehrere Plattformen hinweg.

Kindle für iPad
Kindle ist nicht nur eine Hardware sondern eignet sich auch als Anwendung auf anderen Plattformen wie etwa dem iPad.
Foto: Amazon

Schließt man also auf dem BlackBerry ein Buch auf Seite 320, dann startet Kindle auf dem PC an genau dieser Stelle. Zudem lassen sich die Lesezeichen, Notizen und Hervorhebungen aus der Anwendung auf die verschiedenen Plattformen portieren.

“Wir haben eine Tablet-basierte Schnittstelle entwickelt, die den Kindle-Bildschirm und das Leseerlebnis nachbildet”, so ein Amazon-Sprecher gegenüber der New York Times. Wie auch in der Original-Hardware lässt sich die Darstellung der E-Books in der Kindle-App vom Nutzer anpassen.

Fotogalerie: Amazons E-Book komt nach Deutschland

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen