Erste Micro-SDHC-Card mit 32 Gigabyte

EnterpriseMobileNetzwerke

SanDisk hat die maximale Kapazität seiner Micro-SDHC-Cards von 16 Gigabyte auf 32 Gigabyte erhöht. Diese Größe entspricht der des internen Speichers von High-End-Smartphones wie dem iPhone 3G S und dem Nexus One.

Die Fertigung der neuen Karten basiert auf der dritten Generation der X3 genannten 32-Nanometer-Technologie des Unternehmens. Nur durch Speicherzellen mit 3 Bits pro Zelle ist es möglich, 32 Gigabyte in einer kompakten Speicherkarte unterzubringen.

“Mit der zunehmenden Zahl von Bildern, Videos und Musik, die Verbraucher jederzeit mit sich führen wollen, ist eine Speicherkarte mit einer hohen Kapazität zu einer Pflichtkomponente heutiger Smartphones geworden”, sagt SanDisk-COO Sanjay Mehrotra. “32 Gigabyte entsprechen der derzeit höchsten Kapazität für Speicherkarten dieser Art und wir freuen uns sehr, das erste Unternehmen zu sein, das ein derartiges Produkt ausliefert.”

Die neuen Micro-SDHC-Karten sind nach Unternehmensangaben ab Dienstag in den USA und bei Online-Händlern in Europa erhältlich. Weltweit sollen sie im Lauf des nächsten Monats in den Handel kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den US-Markt liegt bei 199 Dollar. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre. Zum Vergleich: Eine Standard-SDHC-Karte gleicher Kapazität von SanDisk kostet mit unter 100 Dollar weniger als die Hälfte.

SanDisk
Die Fertigung der neuen Karten basiert auf der dritten Generation der X3 genannten 32-Nanometer-Technologie von SanDisk.
Foto: SanDisk