JBoss Enterprise Web Platform 5.0

EnterpriseManagementOpen SourceSoftware

Die JBoss Enterprise Web Platform 5.0 ist ab sofort verfügbar, mit der Entwickler können damit Java-Applikationen erstellen können. Die Software bildet die dritte Komponente von Red Hats Middleware-Strategie JBoss Open Choice, die eine große Auswahl von Java-Lösungen enthält und ein breites Spektrum von Programmiermodellen heutiger Business-Applikationen unterstützt.

JBoss Open Choice bildet das Fundament von Red Hats Open-Source-Middleware-Portfolio und umfasst JBoss Enterprise Application Platform, JBoss Enterprise Web Server sowie JBoss Enterprise Web Platform. Jedes dieser Java-Application-Server-Produkte unterstützt wichtige Open Source Frameworks wie Hibernate, Seam, Google Web Toolkit, RichFaces, Spring und Apache Struts.

Mit der im vergangenen Jahr vorgestellten Strategie JBoss Open Choice können Java-Entwickler die jeweils am besten geeigneten Frameworks, APIs und Runtimes nutzen, ohne dass darunter die Stabilität, Zuverlässigkeit und Administrierbarkeit ihrer IT-Infrastruktur leidet. Die flexible, Service-basierte Architektur von JBoss Open Choice bietet ein umfangreiches Spektrum von Funktionen für Clustering, Caching, Transaktionen, Web-Services, Security etc. – unabhängig vom gewählten Programmier- oder Betriebsmodell.

“Unternehmen beschränken sich heute nicht mehr auf nur ein Java-Programmiermodell. Um mit dem technologischen Fortschritt mithalten zu können, benötigen moderne Applikationsarchitekturen mehrere Frameworks und Java Runtimes, die eine Vielzahl von Entwicklungsverfahren unterstützen und die anspruchsvollen Anforderungen heutiger Business-Applikationen erfüllen”, erklärt Craig Muzilla, Vice President Middleware bei Red Hat. “Mit dem finalen Baustein von JBoss Open Choice ermöglicht Red Hat Unternehmen, die am besten für bestimmte Einsatzgebiete geeigneten Java-Technologien auszuwählen.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen