MSI beschimpft seine Anwender

Enterprise

Mehr als 97.000 Anwender sind im Support-Forum des Hardware-Herstellers MSI registriert – und sie alle hatten in der vergangenen Woche eine eher ruppige Mail im Postfach. Man habe “die Schnauze voll davon” ständig Informationen zu wiederholen, die auch im Handbuch nachzulesen sind.

Aus diesem Grund habe man auch einen RTFM-Chip in den Festplatten verbaut, um lesefaule Kunden auf die Schliche zu kommen. Trend verpasst? Nein, denn der Schnüffel-Chip ist keine neue Technologie sondern eine zynische Anspielung. RTFM ist die geläufige Abkürzung für “Read the fucking manual!”

“Wie schwer kann es sein ein Handbuch zu lesen”, zitiert The Register weiter aus der Mail. “Das Support- und Forum-Team von MSI hat es satt, Dinge zu erklären, die in der Betriebsanleitung stehen.”

Mit Hilfe des RTFM-Chips habe man deshalb das Verhalten der Nutzer einige Zeit überwacht. Anwendern, die das Handbuch nicht gelesen haben, werde künftig der Support verweigert. “Wir wissen wer ihr seid und wir haben über unseren RTFM-Chip genügend Informationen über Euch gesammelt.”

Vielen Anwendern blieb bei so viel Ruppigkeit allerdings das Lachen im Halse stecken. Inzwischen hat sich MSI entschuldigt, die Mail sei ein Aprilscherz gewesen. Nachdem die Botschaft am 25. März verschickt wurde, ist das eine eher fadenscheinige Ausrede.