Kommt das iPad am 24. April?

CloudEnterpriseManagementMobileServerWorkspaceZubehör

Wieder einmal kocht die Gerüchteküche ein Apple-iPad-Gericht: Der Tablet-PC iPad soll Ende April, genauer gesagt am 24. April außerhalb der USA auf den Markt kommen.

Apple hat ja bereits angedeutet, dass Ende April der internationale Verkauf der neuen Hardware starten könnte. Doch wie kommt es zu dieser Annahme? Die Spur führt nach Kanada, wie der Branchendienst AppleInsider berichtet.

Demnach sollen die Mitarbeiter der kanadischen Apple-Stores an dem Wochenende des 24. Aprils eine so genannte ‘Blackout Period’ verordnet bekommen haben. Das bedeutet, eine Urlaubssperre für alle Mitarbeiter an diesem Wochenende. Daher passe auch das Datum – und an diesem Wochenende würden dann die Stores in Kanada, Deutschland, Australien, Japan, Schweiz, Großbritannien, Japan und Spanien das iPad bekommen.

In den USA wird das über Vorbestellungen bereits ausverkaufte Wi-Fi-iPad am Ostersamstag ausgeliefert. Ohne Vorbestellung bekommen die Apple-Fans ihr Gerät ab dem 12. April. Das UMTS-Modell komme ebenfalls “Ende April” in die Läden.

In den Staaten werde das iPad 499 Dollar kosten. Die internationalen Preise hingegen sind noch nicht bekannt. Anders als die Daten-Verträge, die Apple in den USA zusammen mit AT&T anbietet, sind Daten-Flatrates für das iPad für Deutschland oder andere Märkte noch nicht bekannt.

Apple iPad
Das iPad könnte am 24. April auf den internationalen Markt kommen. In den USA sind die Vorbestellungs-Chargen bereits ausgeschöpft.
Foto: Apple

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen