Microsoft engagiert sich bei Open-Source-CMS

EnterpriseManagementOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat einen Contributor-Vertrag bei dem quelloffenen Projekt Joomla, einem Content Management System abgeschlossen. Joomla ist eines der größten PHP-basierten Projekte.

Das bedeute in der Praxis, so Josh Holmes, UX Architect Evangelist bei Microsoft, in seinem Blog, dass Microsoft-Mitarbeiter sich an Joomla beteiligen können. “Das ist großartig, alleine schon deshalb, weil Joomla die zweitgrößte PHP-Anwendung weltweit ist” Die Microsoft-Mitarbeiter Ruslan Yakushev und Don Raman hätten bereits bei Joomla mitgearbeitet, um das Projekt mit Support für WinCache zu erweitern.

Laut Projekt nutzen derzeit zum Beispiel die Citibank, MTV, IHOP oder die Universität Harvard das CMS und den Model View Controller (MVC) von Joomla. Auf dem Community-Portal von Joomla gab es am 27. April einen Eintrag, dass in Joomla 1.6 Code von Microsoft enthalten ist. Einige Entwickler begrüßten Microsofts Engagement bei PHP-Projekten. Andere stehen der Microsoft-Beteiligung skeptisch gegenüber.

Orchard, das quelloffene CMS von Microsoft wurde auf die CodePlex Foundation übertragen. In den nächsten drei Jahren arbeiten noch einige Microsoft-Mitarbeiter in Vollzeit in der Foundation. Im SharePoint Server von Microsoft ist zudem ein kommerzielles CMS-Tool enthalten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen