Google hat seine Suche überarbeitet

EnterpriseManagementProjekteService-Provider

Das Google-Logo schaut irgendwie anders aus, werden sich wohl viele Internetsurfer in den letzten Tagen gedacht haben. Da haben sie richtig gedacht, aber nicht nur das Logo ist anders. Auch das Layout der Suchergebnisseite hat einen neuen Anstrich bekommen.

Dem Unternehmen zufolge handelt es sich um die bedeutendste Umgestaltung seines Online-Auftritts in den vergangenen Jahren. Kernstück ist die Optionsleiste am linken Rand, die jetzt in der Desktop-Variante permanent zu sehen sein wird. Auch die Version für mobile Geräte will der Suchmaschinenanbieter überarbeiten. Auch sein Logo hat Google wie erwähnt neu gestaltet. Die Änderungen sind relativ dezent: Zum einen sind die Farben des Schriftzugs etwas heller, zum anderen hat Google den Schattenwurf hinter den Buchstaben entfernt.

Mit dem Redesign wird die Google-Seite bunter. Laut John Wiley, zuständig für Benutzerschnittstellen bei Google, zeigt die neue Optionsleiste verschiedene Suchoptionen an, je nachdem, nach was der Anwender sucht. Wiley bezeichnet das neue Design als “moderne, frische und aufgeräumte Oberfläche”. Google will durch den Relaunch vor allem tagesaktuelle Relevanz in die Suchergebnisse bringen – und “sozialer” werden. Das bedeutet, dass sich der Anwender über die Filteroptionen Blog, Social und Diskussion, zum Beispiel alle Einträge zu einem bestimmten Thema auf Twitter oder Facebook anzeigen lassen kann.

Die Suchseiten für Apples iPhone oder Geräte mit Googles Android-Betriebssystem bekommen mit dem Optionsmenü auf der linken Seite ebenfalls ein neues Gesicht. Google hat bei der Mobilversion aber darauf verzichtet, die Optionsleiste wie auf dem Desktop permanent sichtbar zu machen. Dies würde zu viel des knappen Displayraums kosten. Deshalb gibt es hier einen kleinen Pfeil in der linken oberen Ecke des Bildschirms, mit der man das Menü ausklappen kann.

Die Suchfilter-Optionen für iPhone und Android funktionieren bis jetzt nur in den USA. “In den nächsten Wochen” will Google die neuen Mobilfunktionen für weitere Telefontypen und Weltregionen zugänglich machen. Außerdem soll die Auswahl an Suchfiltern größer werden.

Google hat das neue Design laut Wiley mehrere Monate lang mit Anwendern getestet. Verschiedene Entwürfe seien im Web, mit Testpersonen in Googles Labors und mit den Angestellten des Unternehmens ausprobiert worden. Aus diesen Tests habe man genügend Daten über die Vorlieben der Anwender gewonnen, um das finale Produkt zu konstruieren. “Das war eines der größten visuellen Experimente, die wir je bei Google gestartet haben.” Das neue Design sollte ab sofort allen Google-Nutzern in Deutschland zur Verfügung stehen. In 37 Ländern geht es heute online.