Frühlingshandys im Mai

EnterpriseMobileMobile OSSmartphone

Die neuen Handys für den Frühling von RIM, Nokia, LG, HTC, Garmin und anderen zeigen wir Ihnen in einer Bildergalerie.

Zwar nicht ganz neu, dafür aber in einer neuen Farbe präsentiert Research in Motion (RIM) den Blackberry Bold 9700. Pünktlich zum Frühling können BlackBerry-Fans mit einer weißen Ausführung des Bold 9700 ihre Frühlingsgarderobe aufpeppen.

Technisch bleibt das Smartphone dabei unverändert: der BlackBerry Bold 9700 White Edition ist ebenso wie das ursprüngliche Modell mit voller Konnektivität durch HSDPA, Bluetooth, WLAN und GPS ausgestattet und muss sich auch mit den übrigen Funktionen nicht hinter anderen Business-Smartphones verstecken.

Was lange währt, wird endlich gut, könnte man sich beim Garmins Nüvifone M 10 denken. Denn Garmin bringt in Zusammenarbeit mit Asus diesen Monat nach mehrfacher Präsentation auf unterschiedlichen Fachmessen der letzten Jahre endlich sein erstes Navi zum Telefonieren auf den Markt. Das Garmin Nüvifone ist ein HSDPA-fähiges Quad-Band-Gerät mit WLAN nach 802.11b und g, 3,5 Zoll großem Touchscreen-Display mit WVGA-Auflösung und vier Gigabyte internem Speicher. Softwareseitig kommt Windows Mobile 6.5.3 zum Einsatz. Das Nüvifone M10 bietet Funktionen wie Fahrspurassistent und Fußgängernavigation. Im Lieferumfang ist zudem eine Windschutzscheibenhalterung für den Einsatz im Auto enthalten.

Ein weitere Überraschung im Mai hält Vodoafone bereit. Mit einer ganzen Reihe neuer Handys will der Mobilfunkprovider vor allem die Handy-Einsteiger ansprechen. Dazu gehört auch das Vodafone 845. Das Gerät wird in China bei Huawei produziert und basiert auf Android 2.1 – technisch steht es seiner Konkurrenz im günstigen Smartphone-Segment um nichts nach: HSDPA, WLAN, Bluetooth und A-GPS sorgen für mobile Kommunikation, ein QVGA-Touchdisplay mit 2,8 Zoll Diagonale und eine 3,2 Megapixel-Kamera runden den Ausstattungsumfang ab.

Außerdem soll im Mai endlich auch das Google Nexus One nach Deutschland kommen. Die Preise für Deutschland sind noch unbekannt. Auch den genauen Starttermin für die Vermarktung des Telefons, das sich in den USA bislang schlechter als ursprünglich erwartet verkauft, hat Vodafone noch nicht bekannt gegeben.