Mobile Trends für die kommenden Jahre

EnterpriseMobileMobile OSSmartphone

Das Marktforschungsinstitut Gartner hat zehn mobile Technologien vorgestellt, die für CIOs in den kommenden zwei Jahren maßgeblich an Bedeutung gewinnen werden.

“Wir haben insbesondere diese zehn mobilen Technologien hervorgehoben, die jeder CIO eines Unternehmens auf dem Radar haben sollte und die in Zukunft Unternehmensstrategien beeinflussen werden”, sagte Nick Jones, Vice President und Distinguished Analyst bei Gartner.

Bluetooth
Zwei neue Bluetooth-Versionen werden bis zum Jahr 2011 entstehen: Bluetooth 3 wird den Standard 802.11 einführen und so die Datenübertragung beschleunigen. Und Bluetooth 4 wird neue Funktionen ermöglichen, so werden sich zum Beispiel Computer automatisch sperren, wenn sich der Nutzer von ihnen entfernt. Zudem wird mit Bluetooth 4 (LE) ein Niedrig-Energie-(LE)-Modus eingeführt, der die Kommunikation mit externen Peripheriegeräten und Sensoren ermöglicht.

Das mobile Web
Bis zum Jahr 2011 werden über 85 Prozent der Handys, die weltweit ausgeliefert werden, über einen Browser verfügen. Gerade weil die Displays der Smartphones immer größer und hochauflösender werden, setzen immer mehr Menschen ihr Handy zum Surfen ein. Deshalb sollte das mobile Web bei keinem Unternehmen im Technologie-Portfolio fehlen.

Mobile Widgets
Widgets sind installierbare Webanwendungen, die Technologien wie JavaScript und HTML nutzen. Und obwohl die Standards noch fehlen, sind Widgets vor allem bei Echtzeit-Updates wie dem Wetter, E-Mail-Benachrichtigungen und Informations-Feeds nützlich. Ein weiterer Vorteil der Widgets ist, dass sie besonders schnell zugänglich sind.

Plattform-unabhängige mobile AD-Tools
Mobile Plattformen gibt es wie Sand am Meer. Deshalb gewinnen in den kommenden Jahren vor allem diejenigen Tools an Attraktivität, mit denen man Applikationen nicht mehr für unterschiedliche Plattformen bereitstellen muss. Plattform-unabhängige AD-Tools (Application Development) senken die Kosten, um Multiplattform-Applikationen bereit zu stellen und zu unterstützen.

App Stores
App Stores werden in Zukunft der primäre Kanal sein, um Applikationen auf Smartphones und andere mobile Geräte zu bringen. Die Analysten von Gartner gehen davon aus, dass App Stores eine ganze Reihe von Business-Support-Funktionen übernehmen werden, beispielsweise die Zahlungsabwicklung. Sie werden auch als Vertriebskanal für mobile Anwendungen dienen und als kommerzieller Sender, um Anwendungen und Inhalte auf dem internationalen Markt zu verkaufen.