Update: Denic-Probleme lassen deutsches Internet straucheln

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Möglicherweise ein Problem bei der Denic (Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG) hat am Mittwochnachmittag dazu geführt, das viele .de-Internetseiten nicht erreichbar waren. Am frühen Nachmittag mehrten sich entsprechende Twitter-Meldungen. Rund zwei Stunden später normalisierte sich die Lage langsam wieder.

Die Denic betreibt die Rootserver für die Top-Level-Domain .de und und ist für und rund 13 Millionen .de-Adressen zuständig. Damit verantworte sie den Betrieb des deutschen Internet. Schnell war klar, dass hier der Fehler liegen muss – es dauerte jedoch einige Zeit bis die Einzelheiten klar waren.

Wie sich herausstellte, hatte ein routinemäßiges Update die Server der deutschen Domain-Verwaltung außer Gefecht gesetzt. Zahlreiche Internetseiten mit der Endung ‘.de’ waren deswegen stundenlang nicht erreichbar. Durch die Panne blieben auch viele E-Mails hängen und erreichten erst mit großer Verzögerung ihre Empfänger.

“Alle zwei Stunden aktualisieren wir unsere Server, damit neu vergebene .de-Domains verfügbar sind”, sagte die Denic-Sprecherin dem “Tagesspiegel”. Bei einem der Updates sei wohl etwas schief gelaufen. Um das Problem zu beheben, wurde zunächst ein Backup einer älteren Version eingespielt. Die Ursache für die Update-Panne ist noch nicht bekannt.