Verkaufsstart für ByDesign im Juli

EnterpriseManagementSoftware

Der Konzern werde “Ende Juli” den regulären Verkauf der On-Demand-Lösung Business ByDesign beginnen, so Jim Hagemann Snabe bei einer Veranstaltung auf der SAP-Kundenkonferenz Sapphire in Frankfurt. Ab dann soll SAP Business ByDesign in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien und den USA verfügbar sein. Neue Märkte für die Mittelstandslösung will SAP ab Anfang 2011 anvisieren.

Damit ist offenbar auch ein Ende des so genannten Charter-Client-Programms abzusehen. Im Rahmen dieser kontrollierten Markteinführung haben sich bis dato mehr als 100 Pilotkunden entschieden, wie zum Beispiel die bilinguale Schule Phorms.

Sogar Sir Richard Branson, Gründer des Multis Virgin, hat sich nach Frankfurt auf die Sapphire begeben. Quelle: SAP
“Spiele gerne Astronaut” und “ich kann einer Herausforderung einfach nicht widerstehen”: Sir Richard Branson, Gründer des Multis Virgin, hat sich nach Frankfurt auf die Sapphire begeben. Quelle: SAP

In den vergangenen Monaten hatte man von SAP-Managern keine klare Aussage zur Markteinführung bekommen. So erklärte zum Beispiel SAP-CTO Vishal Sikka, dass man ab Jahresmitte den Markteintritt beschleunigen werde. Von einem Ende des Charter-Programms wollte bis vor wenigen Wochen noch niemand sprechen.

Nicht nur für die SAP ist die Form der Bereitstellung einer Software über das Internet eine neue Herausforderung. Auch Kunden und vor allem Partner müssen sich auf das neue Angebot einstellen.

Fotogalerie: Screenshots: ByDesign EnDetail

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Mit Aussagen über den Erfolg von Business ByDesign hält sich SAP inzwischen deutlich zurück: “Wir messen den Erfolg von Business ByDesign an der Zahl der Kunden, nicht am Umsatz”, so der Co-CEO Hagemann Snabe. Es sei noch zu früh, um Vorhersagen für die Anwenderzahlen zu machen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen