Symantec angeblich kurz vor VeriSign-Übernahme

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSicherheit

Der Marktführer für IT-Sicherheit, Symantec, ist offenbar an der Sicherheitsgruppe von VeriSign interessiert und steht einem Bericht zufolge kurz vor einer Übernahme des Unternehmens. Damit würde Symantec den Bereich Verschlüsselung nach einer Übernahme von zwei Unternehmen in den vergangen Wochen noch weiter ausbauen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Symantec rund 1,3 Milliarden Dollar für den Geschäftsbereich zahlen. Damit würde sich Symantec die verbreitete Authentifizierungstechnologie von VeriSign sichern und neue Kunden-Gruppen gewinnen.

Symantec könnte damit weiter in den Bereich Verschlüsselung vordringen. Erst vor wenigen Tagen hatte der Sicherheitsgigant die Unternehmen PGP und GuardianEdge für jeweils 300 Millionen beziehungsweise 70 Millionen Dollar übernommen.

Derzeit liegt weder von Symantec noch von VeriSign ein Kommentar vor. Ende April hatte VeriSign Zahlen für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Mit 264 Millionen Dollar Umsatz konnte der Hersteller das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent verbessern.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen