Aufgestemmt: Das neue Apple MacBook Unibody

EnterpriseNetzwerke

Erst vor zwei Tagen hat Apple das MacBook aktualisiert. Was unter der Haube des brandneuen Apples MacBook Unibody A1342 Mid 2010 steckt, zeigen wir Ihnen in unserer heutigen Schrauber-Bildergalerie.

Als besondere Neuerung beim 13-Zoll MacBook-Modell spendierte Apple diesmal einen leistungsfähigeren Akku. Das hier zerlegte Testexemplar trägt die gleiche Modellnummer wie der Vorgänger A1342, integriert aber nun den leistungsstärkeren Akku und die neue und stärkere Chipsatzgrafik Nvidia Geforce 320M mit 256 MByte Shared Memory. Die 63,5 Wh Batterie wiegt 355 Gramm. Laut Apple soll der Lithium-Polymer-Akku des MacBooks eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden haben. Dabei sieht die Batterie genauso aus, wie beim Vorgängermodell und hat sogar die gleiche Seriennummer.

Fotogalerie: MacBook Unibody: 10 Stunden Laufzeit auf der Spur

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Mit dem neuen Gerät hat das Unternehmen aus Cupertino konsequente Produktpflege betrieben und dem Notebook auch einen stärkeren Prozessor eingebaut. Ab sofort kommt ein Intel Core 2 Duo mit 2,4 GHz zum Einsatz, beim Vorgängermodell war es noch ein Core 2 Duo mit 2,26 GHz. Die längere Akkulaufzeit ist deshalb vor allem dem neuen Prozessor zu verdanken. Als weitere Neuerung kommt hinzu, dass der Mini Display Port mit dem entsprechenden Adapterkabel nun Video- und Audiosignale auf HDMI übertragen kann. Außerdem unterstützt das Multi-Touch Glas-Trackpad des MacBook (Mid 2010) ab sofort dynamisches Scrollen – eine intuitive Art um durch große Fotobibliotheken, längere Dokumente und Webseiten zu scrollen. Diese Funktion ist bereits gut durch iPhone, iPod touch und iPad bekannt.

In 14 Schritten haben die iFixit-Schrauber das Notebook vollständig auseinandergenommen. Zu sehen ist unter anderem der verbaute Akku, die Festplatte und das Mainboard bis ins kleinste Detail.