Sony präsentiert einrollbares OLED-Display

CloudEnterpriseManagementServerWorkspaceZubehör

Sonys Forschungsabteilung hat einen Ausblick auf eine Display-Technologie der Zukunft gegeben. Die Entwickler demonstrierten ein nur 80 Mikrometer dünnes OLED-Display. Das flexible Display könnte im Betrieb sogar um einen Bleistift gerollt werden.

Das ultradünne OLED-Display mit 4,1 Zoll Diagonale, lässt sich während des Betriebes einrollen. In einem Präsentationsvideo zeigt Sony, dass sich der dünne Film aus organischen Transistoren um einen Zylinder mit einem Querschnitt von nur 4 mm wickeln lässt.

Sony
Das Sony OLED-Display lässt sich im Betrieb um einen Bleistift wickeln.
Foto: Sony

Zwar ist die neue Technologie noch in der Entwicklung, doch zeigen sich die Spezifikationen bereits jetzt schon sehr alltagstauglich. So löst der Bildschirm mit 432 x 240 Bildpunkten auf, stellt 16 Millionen Farben bei einem Kontrastverhältnis von 1000:1 dar und schafft eine Helligkeit von über 100 cd/m2. Im Vergleich zu einem konventionellen LC-Display ist das gezeigte OLED-Panel, laut Sony, nicht nur flexibler, sondern benötige auch weniger Bauteile und spare Energie. Damit sollen in Zukunft Herstellungskosten gespart und die Umwelt weniger belastet werden. Ab wann eine Serienproduktion an den Start gehen kann, ist noch nicht bekannt.