Die besten WM-Apps und -Smartphones

EnterpriseMobileSmartphone

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 wird so mobil wie noch nie eine Fußball-WM zuvor. Denn erstmals sollen ganze Spiele live auf dem Handy zu verfolgen sein. Und auch wer sich vor, während und nach dem Spiel über Teams, Stadien und Spielorte mobil informieren will, hat so viel Auswahl wie nie zuvor.

Insgesamt wird die Fifa nach eigenen Angaben währen der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 150 Millionen Dollar in die Produktion von Fernsehbildern stecken. Darin steckt auch das geplante Budget für das Handy-Angebot. Jenseits der bewegten Live-Bilder gibt es auch eine Fifa-iPhone-App, mit allen Informationen rund um das Turnier. Der Weltfußballverband liegt damit voll im Trend.

Fotogalerie: Apps und Phones für die WM 2010

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Gerade in Afrika selbst könnte die Übertragung aufs Handy wichtiger werden als die ins Internet. Mobiltelefone sind auf dem afrikanischen Kontinent weit verbreitet, Zugang zum Internet haben nur wenige.

“Wir werden ein Live-Streaming fürs Handy anbieten, das heißt: eine Live-Berichterstattung der Spiele, abgestimmt auf kleine Bildschirme. Wenn man die Weitwinkel-Bilder fürs TV aufs Handy senden würde, würden die Zuschauer den Ball überhaupt nicht erkennen könne”, sagte Fifa-Direktor Niclas Ericson.

Derweil ist im Vorfeld der WM das Geschäft mit den Handy-Apps rund um die WM ins Kraut geschossen. Die meisten davon bieten – mehr oder weniger ausführlich, mehr oder weniger übersichtlich – Informationen rund die Austragungsorte, Stadien, WM- , Gruppen- und Teams, Spielstände usw. Andere Apps sind dagegen in erster Linie dafür gedacht, die Wartezeit zu verkürzen – besonders beliebt sind hier Rate- und Tipp-Spiele.

Und weil in afrikanischen Stadien ohne die typische Fan-Trompete Vuvuzela nichts geht, gibt es zumindest für das iPhone schon mal eine App, die das Smartphone zur Tröte macht.