Google hört aufs Wort

EnterpriseMobile

Ein neues Feature bereichert die Google-Suche auf Smartphones. Ab sofort brauchen deutsche Anwender Suchbegriffe auf dem Smartphone nicht mehr einzutippen, sondern können diese auch sprechen.

‘Search by Voice’ ist für Android-Smartphones ab der Betriebssystemversion 1.6 verfügbar. Auch Nutzer des iPhones oder des BlackBerry können ab sofort mit dem neuen Feature arbeiten.

Hintergrundgeräusche könne die Software bereits sehr gut herausfiltern. Probleme gebe es jedoch noch bei der Erkennung von Dialekten. An der Suche selbst hat Google nichts geändert. Nach wie vor gelangt man über die Eingabe einiger weniger Begriffe am schnellsten zum gewünschten Inhalt.

Doch das System ist lernfähig. Bei jeder Eingabe lernt das System die Eigenheiten des Sprechers besser zu verstehen. Je mehr Anwender das Feature nutzten, desto besser wird auch die Spracherkennung.

Falsch erkannte Worte muss der Nutzer dann aber von Hand korrigieren. Das System stellt in einem Menü verschiedene Varianten zur Auswahl, aus denen der Sprecher auswählen kann.

Um das Video zu sehen, klicken Sie bitte auf das Steuerelement.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen