silicon.de-Sachgeschichte: Wie entsteht eigentlich ein Netzteil?

CloudEnterpriseServer

Wollten Sie schon immer mal wissen, wo und wie denn Ihre Hardware hergestellt wurde? Asien, das ist vermutlich das einzige, was Sie mit der Herkunft – sagen wir – Ihres Netzteiles assoziieren. Wir wollten es genauer wissen und haben einen Blick in das Delta-Werk in Dongguan, China, geworfen.

Im Werk in Dongguan arbeiten 10.000 Menschen, es besteht seit 1992. Die Firma Delta wurde bereits 1971 gegründet und ist der größte Hersteller von Netzteilen weltweit. Nach eigenen Angaben verfügt es über 14 Prozent Weltmarktanteil bei PC-Netzteilen und gar 43 Prozent bei Notebook-Netzteilen.

Delta produziert für zahlreiche Firmen wie Dell und HP oder auch für Microsofts Xbox. Die Komponenten dafür kommen ebenfalls häufig aus eigener Produktion, etwa Lüfter und Transformatoren. Entsprechend rühmt man sich, auch der weltgrößte Lüfterhersteller zu sein.

3,2 Millionen Netzteile für PCs werden im Monat hergestellt, das bedeutet rund 100.000 am Tag. Die Firma betont den sehr geringen Produktionsausschuss von unter einem Prozent.

In der Bildergalerie sehen Sie die Produktion von Netzteilen für Antec.

Fotogalerie: Wie entsteht eigentlich ein Netzteil?

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten