ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Big Blue hat angekündigt den Web-Analytik-Spezialisten Coremetrics zu kaufen. Das nicht börsennotierte Unternehmen bietet Lösungen für Online-Marketing und Online-Business-Optimierung an. Zu seinen Kunden zählen unter anderem die Bank of America, Enterprise, Kraft, Virgin Atlantic, Costco und QVC.

Zum Portfolio von Coremetrics gehören Software für Web-Analytik und zielgerichtete E-Mail- und Anzeigenwerbung sowie Reporting- und Benchmarking-Tools. Von dem Zukauf erhofft sich IBM bessere Möglichkeiten, die Interaktion mit Kunden über Software-as-a-Service-Lösungen besser verfolgen zu können.

Coremetrics soll in den Bereich Business Analytics innerhalb der Sparte Software und Services integriert werden und IBMs WebSphere-Produkte ergänzen. Die rund 230 Mitarbeiter des Unternehmens will IBM übernehmen. Die Transaktion soll, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden, im dritten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Über finanzielle Details wurde nichts verraten.

Die IBM Software Group hat nach eigenen Angaben seit 2003 mehr als 55 Firmen gekauft und in den vergangen fünf Jahren über 11 Milliarden Dollar in Übernahmen investiert. Anfang des Jahres hatte IBM den Softwareanbieter Intelliden und den Healthcare-Spezialist Initiate Systems gekauft. Im Mai folgte die Akquisition des Business-Software-Anbieters Sterling Commerce für 1,4 Milliarden Dollar von AT&T.

silicon für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Mehr zum Thema

Neuester Kommentar




0 Kommentare zu IBM übernimmt Web-Analytik-Spezialisten Coremetrics

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>