Wie Windows Phone 7 entsteht

BetriebssystemEnterpriseMobileProjekteSoftware-HerstellerWorkspace

Die ersten Handys mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows Phone 7 werden Ende des Jahres in den Läden stehen – das heißt, in Redmond läuft in diesen Wochen die finale Entwicklungsphase. Die US-Kollegen von CNET konnten sich vor Ort ein Bild über die Arbeit des Windows-Phone-7-Teams machen.

An vielen Tagen geht es in den Büro- und Konferenzräumen der verantwortlichen Entwickler zu, wie bei jedem anderem Projekt-Team. Dann stehen lange Meetings mit Partnern, aufwendige Tests und Teambesprechungen auf dem Programm. Manchmal aber muss ein Mitarbeiter in ein Clown-Kostüm schlüpfen – und auch die Kinder eines Managers spielen eine wichtige Rolle.

Fotogalerie: Hinter den Kulissen von Windows Phone 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Ab Juli will Microsoft erste Geräte mit Windows Phone 7 an Entwickler ausliefern. Bisher konnten sie nur mit einem Software-Emulator arbeiten. Allerdings werden nicht genügend Testgeräte für alle Entwickler zur Verfügung stehen, Programmierer wurden deshalb aufgefordert, sich um ein entsprechendes Gerät zu bewerben.

Das britische Portal Pocketgamer.biz berichtet unterdessen, dass Microsoft erfolgreichen iPhone-Entwicklern das Portieren ihrer Apps und Games auf die Microsoft-Plattform mit hohen Geldbeträgen versüßen will. Gemunkelt wird von fünfstelligen Summen. Auch wenn man die Höhe des Betrags anzweifeln kann: Dass Microsoft versucht, auch auf diesem Weg, sich eine Scheibe des iPhone-Erfolgs abzuscheiden, ist mehr als wahrscheinlich.

Fotogalerie: Der Windows Phone Emulator in Aktion

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten