Joghurt für’s Handy: Android 2.2 ist da

BetriebssystemEnterpriseMobileMobile OSSoftwareWorkspace

Nachdem Google nun Android 2.2 offiziell freigegeben hat, können Hersteller das System an ihre Bedürfnisse anpassen und Updates für ausgewählte Geräte bereitstellen. Zur Frage, welche Geräte das sein werden, hält sich Google bedeckt. Über Umwege ist aber doch durchgesickert, wer in den Genuss von Froyo kommen wird.

Dazu muss man allerdings die Pressemitteillung eines anderen IT-Konzerns ganz genau lesen. Adobe hatte Anfang der Woche mitgeteilt, dass zusammen mit Android 2.2 auch der mobile Flashplayer 10.1 auf Smartphones läuft. In dieser Mitteilung verriet Adobe auch, welche Geräte ein Android-Update bekommen werden.

Fotogalerie: Die 50 besten Apps für Android

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Demnach werden wohl unter anderem die Geräte Dell Streak, Google Nexus One, HTC Evo, HTC Desire, HTC Incredible, Motorola Droid/Milestone und Samsung Galaxy S von den jeweiligen Herstellern auf die neue Version aktualisiert werden. HTC sagte gegenüber unserer Schwesterpublikation ZDNet.de, dass die Aktualisierung für das Desire voraussichtlich bis zum dritten Quartal ausgeliefert wird.

Ob und wann das Legend ein Upgrade auf Android 2.2 bekomme, wisse man noch gar nicht. Fest stehe derzeit, dass das HTC Hero in den nächsten zwei Wochen sein Update auf Android 2.1 bekommen wird.
HTC hatte vor einiger Zeit angekündigt, dass die meisten im Jahr 2010 erschienenen Handys ein Update auf Android 2.2 bekommen sollen.

Android 2.2 bringt neben einem deutlich höheren Tempo auch einige neue Features aufs Handy. Beispielsweise können die Nutzer Apps auch auf die SD-Karte installieren. Wenn der Provider dies zulässt, ist mit Android 2.2 außerdem das sogenannte ‘Tethering’ möglich. Dabei dient das Handy per USB-Anschluss beispielsweise für Netbooks als Modem.

Fotogalerie: Android 2.2 - pur und mit Flash 10.1

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten