Motorola zeigt Droid X

EnterpriseMobile

In den USA hat Motorola sein neues Android-Handymodell ‘Droid X’ offiziell vorgestellt. Es ist der Nachfolger des Droid, das in Deutschland unter dem Namen ‘Milestone’ verkauft wird. Das Droid X entspricht mit einigen kleineren Abweichungen dem ‘Motorola Milestone XT720’.

Als Gast der Vorstellung trat Google-CEO Eric Schmidt auf die Bühne. Einen kleinen Seitenhieb auf das Apple iPad konnte sich Schmidt nicht verkneifen: “Das ist kein Spielzeug und auch keine App-Engine. Es hat ein mächtiges Betriebssystem. Die Menschen denken mittlerweile zuerst an mobile Geräte und dann an den Desktop.”

Schmidt betonte die künftige Bedeutung eines robusten Funknetzes, von schnellen Prozessoren und großen Bildschirmen (Droid X: 4,3 Zoll; Milestone XT720: 3,7 Zoll). Man stelle gerade nicht nur ein neues Motorola-Handy vor, sondern eine neue Geräteklasse.

Das Droid X und das Milestone XT720 verfügen beide über eine 8-Megapixel-Kamera mit Xenon-Blitz, 10-fach-Digitalzoom und einen 720p-HD-Camcorder. Zudem lassen sich Fotos und Filme über die integrierte HDMI-Schnittstelle auf einem HDTV-Fernseher ausgeben. Der Prozessor, ein TI OMAP3440 mit einer Taktfrequenz von bis zu 720 MHz (Droid X: 1 GHz), dürfte zudem das Surfen im Internet beschleunigen.

Auch John Stratton, Chef des US-Mobilfunkproviders Verizon Wireless, hielt eine Lobrede auf das neue Android-Modell. Er sagte, es sei für Video wie gemacht. Es werde spezielle Anwendungen geben, die diese Features nutzten. Außerdem habe man ein Abkommen mit dem Videoverleihdienst Blockbuster geschlossen, der den US-Nutzern des Droid X den Verleih und den Kauf von Filmen ermöglichen werde.

Fotogalerie: Motorola Droid aufgeschraubt

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten