Der Bewegungssensor des iPhone unterm Mikroskop

EnterpriseWorkspace

Vorsicht, Ihr neues iPhone enthält ein absolutes Präzisionsinstrument, und zwar einen Bewegungssensor. Und dem sind wir mit dem Elektronenmikroskop zu Leibe gerückt.

Der Bewegungssensor des iPhone unterm Mikroskop

Bild 1 von 14

001-ig
Nach diesem Prinzip arbeitet jedes Gyrometer: In der Mitte befindet sich ein Rotor mit einer Achse, die so aufgehängt ist, dass der Rotor auch dann in seiner Position verharren kann, wenn er seitlich oder nach vorne gekippt wird. Für die Stabilität des Rotors sorgt die Coriolis-Kraft. Das Apple-Bauteil sieht natürlich etwas anders aus.
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen