Mit den Waffen der Frau: SAP verpasst sich neue Kultur

Management

SAP setzt ein Zeichen. Mit Angelika Dammann als erstem weiblichen Vorstandsmitglied soll in Walldorf auch eine neue Unternehmenskultur Einzug halten. Vor allem die Eigenverantwortung der Mitarbeiter will Dammann als Arbeitsdirektorin stärken.

Zum 1. Juli 2010 ist Dr. Angelika Dammann heute offiziell dem Vorstand der SAP beigetreten. Sie wird künftig das Personalressort im Vorstand der SAP leiten und die Rolle der Arbeitsdirektorin übernehmen. Dammann ist, wie bereits im April angekündigt, das erste weibliche Vorstandsmitglied in der Geschichte der SAP.

Dammann rückt damit auf den Posten des Arbeitsdirektors von Erwin Gunst auf, der krankheitsbedingt diese Aufgabe nicht mehr wahrnehmen kann. Zwischenzeitlich wurde dieses Amt von Finanzvorstand Werner Brand geführt.

Jetzt übernimmt – offenbar dauerhaft – die ehemalige Vorständin für Human Resources und Arbeitsdirektorin von Unilever dieses Amt. Dammann hatte dort tiefgreifende Umstrukturierungsinitiativen geleitet und mit erhöhter Mitarbeitermotivation, verbesserter Personalbeschaffung und Mitarbeiterbindung Kosteneinsparungen realisieren können. Zuvor war Dammann 17 Jahre in verschiedenen Positionen des Shell-Konzerns tätig.

Auf die erste Frau im SAP-Vorstand warten große Herausforderungen auf Dr. Angelika Dammann. Sie soll der Technologie eine neue Unternehmenskultur verpassen, flache Hierarchien einführen und die Verwaltung verschlanken. Quelle: SAP
Auf die erste Frau im SAP-Vorstand warten große Herausforderungen auf Dr. Angelika Dammann. Sie soll der Technologie eine neue Unternehmenskultur verpassen, flache Hierarchien einführen und die Verwaltung verschlanken. Quelle: SAP

“SAP besteht aus talentierten und engagierten Mitarbeitern. Ich freue mich darauf, SAP bei der Förderung unserer motivierten Belegschaft zu unterstützen, und somit zur Weiterentwicklung und Umsetzung der Wachstumsstrategie des Unternehmens beizutragen”, kommentierte Dammann.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen