Die verrücktesten Rechner aus 75 Jahren Fujitsu

CloudEnterpriseServer

Der japanische Technologiekonzern Fujitsu verfügt weltweit über rund 161.000 Mitarbeiter. Schwerpunkte der Produkte und Dienstleistungen sind Informationstechnologie, Telekommunikation, Halbleiter und Netzwerke. Wir zeigen die interessantesten Modelle und Systeme seit den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Offiziell wurde das Unternehmen 1935 in Tokio als Hersteller für Telefonzubehör unter dem Namen Fuji Tsushinki Seizo gegründet. Sie entstand aus dem Kommunikationsbereich der Fuji Electric Company, die wiederum ein Joint Venture der Furukawa Denki Kogyo mit dem deutschen Unternehmen Siemens war. Der Name Fuji wurde dabei zusammengesetzt aus Furukawa und Jumensu (japanisch für die Aussprache von Siemens als [zi:mens]).

1967 wurde der Name Fuji Tsushinki Seizo zu Fujitsu verkürzt. Bis 1961 bestand das Logo, das sich das Unternehmen mit seinem Mutterunternehmen teilte, auch aus einem eingekreisten, überlagerten “f” und “S” – als Symbol für die beiden Joint-Venture-Partner des Mutterunternehmens.