Motorola macht den Blackberry

EnterpriseMobileMobile OSSmartphoneWorkspaceZubehör

T-Mobile wird in den nächsten Wochen in den USA ein weiteres Android-Handy von Motorola auf den Markt bringen. Das Design des ‘Charm’ lässt sofort an den typischen Blackberry denken.

Der Touchscreen ist 2,8 Zoll klein, darunter findet sich eine vollständige QWERTZ-Tastatur. Auf der Rückseite ist ein Trackpad sowie eine 3,2-Megapixel-Kamera angebracht. Zudem an Bord: WLAN, GSM/GPRS bzw. UMTS/HSPA und (voraussichtlich) GPS + Navigations-Software Motonav. Ähnlich wie beim iPhone 4 von Apple soll ein zweites Mikrofon im Gerät dafür sorgen, Umgebungsgeräusche bei Telefonaten auszublenden.

Als Betriebssystem kommt beim Charm Android 2.1 zum Einsatz, hinzu kommt die Motoblur-Benutzeroberfläche. Der Markteintritt des Geräts in Deutschland wurde noch nicht festgelegt. Auch ein Preis wurde bislang weder vom Hersteller noch vom Anbieter genannt.

Eine besondere Note erhält das Blackberry-Plagiat durch die Tatsache, dass Research in Motion (RIM) im Mai Motorola aus den Top 5 der größten Hersteller für Mobiletelefone verdrängt hat.